Hilfe bei Verlust des geliebten Hundes

Mit einem Hund zusammen zu leben bedeutet immer bedingungslos geliebt zu werden. In jeder Situation unseres Lebens den besten und treuesten Freund an seiner Seite zu haben.

Er freut sich immer und wird uns auch in der schlimmsten Situation nicht verlassen.

Für mich sind Hunde Engel auf Erden.

Wenn diese Engel uns verlassen, gehen sie nicht, weil sie von uns wegwollen.

Ein Hund verlässt uns nur, wenn er stirbt und das ist definitiv eine der schlimmsten und schmerzlichsten Erfahrungen eines Hundebesitzers.

Die Herzverbindung mit einem Hund versteht nur jemand, der diese Erfahrung selbst gemacht hat.

Diese Trauer wird vom nahen Umfeld des Betroffenen häufig nicht verstanden und man fühlt sich hilflos und allein gelassen.

Am 27.12.2015 ist mein geliebter Santos verstorben. Er erkrankte 2010 an Morbus Addison und nach für nach folgten Begleiterkrankungen. Er bedurfte intensiver Betreuung und hatte trotz der Krankheiten eine unbändige Lebensfreude. Ich habe von meinem Santos sehr viel gelernt und auch wenn ich mir bewusst darüber war, dass er irgendwann gehen muss, es ist unvorstellbar schmerzhaft, wenn der Tag dann da ist und wir Abschied nehmen müssen.

Wenn Du gerade in dieser Situation bist, oder diesen schweren Schritt demnächst vor Dir hast und diesen Weg nicht allein gehen willst, biete ich Dir meinen Beistand und meine Hilfe bei der Bewältigung dieser Situation an.